Artenliste

GEFÄHRDETE UND ZUM TEIL SEHR SELTEN GEWORDENE BRUTVOGELARTEN IN DER BRUCHBACH - OTTERBACH - NIEDERUNG, IM BIENWALD UND AM BIENWALDRAND ZWISCHEN SCHWEIGHOFEN UND SCHAIDT.
SPECHTE
    Mittelspecht (Dentrocopos medius)
    • Lebensraum: Au- und sonstige Laubwälder mit hohem Anteil alter Eichen in nicht zu hohen Lagen.
    • - Bienwald -
    • Nirgends häufig und nur inselartig verbreitet.
    • In Deutschland stark gefährdet.

    Kleinspecht (Dentrocopus minor)
    • Lebensraum: Lichte Laubwälder, Park und Obstanlagen mit alten Bäumen.
    • - Bienwald u. Bienwaldrand -
    • Kleinster einheimischer Specht mit nur 14,5 cm Körperlänge. Nest in Baumhöhlen, oft in großen Ästen angelegt. Trommelt schwach, aber lang anhaltend.
    • Gefährdet

    Grünspecht (Picus viridis)
    • Lebensraum: Laubwälder, größere Gehölze, Parkanlagen und auch Gärten.
      - Bienwaldrand u. gesamte Bruchbach-OtterbachNiederung -
    • Nest in Höhlen alter Bäume, die nicht jedes Jahr neu gezimmert werden. Trommelt selten.
    • Gefährdet

    Grauspecht (Picus canus)
    • Lebensraum: Lichte Waldungen, Flächen mit Einzelbäumen, offene Bergwälder, Auenlandschaften.
    • - im selben Raum wie Grünspecht, aber seltener -
    • Nest in selbst gebauten oder alten Höhlen, besonders in Laubbäumen.
    • Wenig kleiner als Grünspecht, Färbung sehr ähnlich, weniger leuchtend grün, Kopf mehr grau.

    Schwarzspecht (Dryocopus rnartius)
    • Lebensraum: Laub- und Mischwälder in allen Höhenlagen. Brutvoraussetung ist alter Baumbestand.
    • - Bienwald -
    • Mit 45 cm etwa krähengroß und größter heimischer Specht. Bevorzugte Höhlenbäume sind Nadelholzer und Buchen mit astlosen Stämmen. Die Höhlen des Schwarzspechtes sind wiederum Brutvoraussetzung für einige andere gefährdete Arten, wie z.B. die Hohltaube und im Hoch- und Mittelgebirge der Rauhfußkauz. Auch von verschiedenen Kleinsäugern werden die Höhlen als Wochen- und Kinderstube genutzt
    • Gefährdet

    Wendehals (Jynx torquilla) ..... Bild (Quelle: Peter Braun)
    • Lebensraum: Streuobstanlagen, Gärten, Friedhofe oder lichte Auen- und Mischwälder.
    • - Bienwaldrand, Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Zimmert keine eigenen Höhlen. Brut in Naturhöhlen oder Nistkästen. Der einzige Zugvogel unter unseren heimischen Spechtarten.
    • Gefährdet

 
TAUBEN
    Hohltaube (Columba oenas)
    • Lebensraum:Wälder, Waldränder
    • - Bienwald -
    • Höhlenbrüter, Nest in Baumhöhlen (Schwarzspecht) und in Kunsthöhlen. - Jahresvogel -
    • Gefährdet

 
ZIEGENMELKER
    (Caprimulgus europaeus)
    • Lebensraum: Lichte Wälder mit Schneisen, Kahlschlägen und Blößen
    • - Bienwald -
    • Nest immer am Boden, häufig völlig ungedeckt, Zugvogel, nachtaktiv
    • Gefährdet

 
GREIFVOEGEL
    Wespenbussard (Pernis apivorus)
    • Lebensraum: Waldränder, Waldlichtungen
    • - Bienwald -
    • Horst in der Regel mit grünen Zweigen belegt. Zugvogel
    • Gefährdet

    Baumfalke (Falco subbuteo)
    • Lebensraum: Lichte Wälder, Öd- u. Kulturland mit zerstreutem Baumbewuchs
    • - Bienwaldrand, Bruchbach-Ofterbach-Niederung -
    • Horst meistens in alten Krähennestern. Zugvogel
    • Stark gefährdet

    Rohrweihe (Circus aeruginosus)
    • Lebensraum: Röhrichtbestände, meist in der Nähe stehender oder fließender Gewässer
    • - Nicht regelmäßig nachgewiesener Brutvogel in der Bruchbach-Otterbach-Niederung
    • Horst auf umliegendem Schilf Zugvogel -
    • Stark gefährdet

 
EULEN
    Steinkauz (Athene noctua)
    • Lebensraum: Streuobstanlagen, Kopfweiden in waldarmen Gebieten
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung
    • Brütet in natürlichen in künstlichen Baumhöhlen und Niströhren. Standvogel
    • Stark gefährdet

    Schleiereule (Tyto alba)
    • Lebensraum: Tagsüber in alten Gebäuden, Scheunen, Türmen usw., nachts im freien Kulturland jagend.
    • -Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Brütet in Nischen von Scheunen, Kirchtürmen u.a. Nimmt auch in Gebäuden angebrachte spezielle Nistkästen an. Standvogel
    • Stark gefährdet

 
HÜHNERVÖGEL
    Wachtel (Coturnix coturnix)
    • Lebensraum: Brach- u. Wiesengelände, Getreidefelder
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Nest in der Bodenvegetation versteckt. Kleinster Hühnervogel (ca 18 cm), Zugvogel
    • Gefährdet

 
REGENPFEIFER
    Kiebitz (Vanellus vanellus)
    • Lebensraum: Offene nicht zu trockene Freiflächen, bevorzugt Wiesen
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Nest ist eine flache, wenig ausgepolsterte Mulde. Teilzieher
    • Gefährdet

    Flußregenpfeifer (Charadrius dubius)
    • Lebensraum: Sand u.Kiesbänke an Seen, Flüssen, Teichen u. Kiesgruben
    • - Bruchbach-Ofterbach-Niederung -
    • Nest ist eine flache ausgedrehte Mulde mit Steinchen und Pflanzenteilen belegt. Zugvogel
    • Gefährdet

 
WÜRGER
    Neuntöter (Lanius coliurio)
    • Lebensraum: Raine, Waldlichtungen, Brachland
    • -Bienwald, Bienwaldrand u. Bruchbach-Otterbach-N. -
    • Nest aus derbem Pflanzenmaterial in Büschen. Zugvogel
    • Gefährdet

    Raubwürger (Lanius excubitor)
    • Lebensraum:Offene Landschaft mit Hecken u. Gehölzen, Waldränder. Brachland zum Jagen
    • Nest in Bäumen oder Dornbüschen. Stand u.. Strichvogel
    • Vom Aussterben bedroht
    • Anmerkung: War in der Pfalz bis vor kurzer Zeit verschollen. Neuerdings wieder wenige Brutnachweise. Zwischen Schweighofen und Schaidt 1 - 2 Brutpaare.

 
STELZEN
    Wiesenpieper (Anthus pratensis)
    • Lebensraum: Feuchte Wiesen, Sumpfgebiete
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Nest am Boden unter Grasbüscheln. Zugvogel
    • Gefährdet

    Schafstelze (Motacilla flava)
    • Lebensraum: Feuchte Wiesen und Brachländer, Sandgruben und bisweilen Äcker in niedrigen Lagen.
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -(Unregelmäßiger Brutvogel)
    • Nest am Boden
    • Gefährdet

 
SÄNGER
    Schwarzkehlchen (Saxicola torquata)
    • Lebensraum: Brachgelände mit Grasbewuchs und Einzelbüschen, Bahn- und Straßendämme
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Nest am Boden, gern an Böschungen unter Grasbüscheln
    • Gefährdet

    Braunkehlchen (Saxicola rubetra)
    • Lebensraum: Offenes Wiesenland mit spärlichem Buschbewuchs, Brachflächen und Heiden
    • - Bruchbach-Otterbach-Niederung -
    • Nest nahe am Boden in der Vegetation versteckt
    • Gefährdet
Comments